Magdeburg Urlaub - Ihr Reiseportal für Magdeburg und Umgebung

Startseitengrafik Ausflugsziele
online buchen            Ausflugsziele            Kultur          Sport, Freizeit & Camping            Karte                            Gastgeber
 

zurück zur Startseite
magdeburg-urlaub.de

zurück zur Startseite
Ausflugsziele

Magdeburg
Barby
Burg
Calbe
Colbitz-Letzlinger-Heide
Eilsleben
Gommern
Hadmersleben
Halberstadt
Haldensleben
Leitzkau
Möckern
Möser
Nienhagen
Oschersleben
Pretzien
Rogätz
Schönebeck
Seehausen
Ummendorf
Wanzleben
Wolmirstedt

Straße der Romanik

Wasserstraßenkreuz Magdeburg



Werben auf:
www.magdeburg-urlaub.de

Urlaub in und um Magdeburg
mit dem Hund

Magdeburg ist eng mit der deutschen Geschichte verbunden. Hier befand sich der Mittelpunkt des Wirkens des ersten Kaisers des Heiligen Römischen Reiches, Otto I. Mit Otto von Guericke erlangte ein Sohn der Stadt Weltruhm. Heute verbindet die Stadt in einzigartiger Weise Historisches und Gegenwart. Hundeliebhaber finden in der Umgebung viele interessante Orte, an denen sich auch Vierbeiner wohlfühlen.


Grüne Zitadelle
 

Zwischen mächtiger Vergangenheit und verspielter Gegenwart

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Dom, der die erste vollständig fertiggestellte gotische Kathedrale Deutschlands ist. In ihm ist Otto I. begraben. Die romanische Klosteranlage „Unserer Lieben Frauen“ beherbergt ein Kunstmuseum und gehört zu den Orten auf der „Straße der Romantik“. Neben historischen Bauwerken finden Besucher aber auch die Moderne, denn Magdeburg ging immer mit der Zeit. Zwei Beispiele der Nachwendezeit sind der Jahrtausendturm und
die „Grüne Zitadelle von Magdeburg“, eines der letzten Bauwerke von Friedensreich Hundertwasser.

Magdeburg besitzt jedoch nicht nur bedeutende Architektur. Zahlreiche Parks und die eine faszinierende Landschaft an der Elbe lassen den Stress des Lebens in der Großstadt abfallen. Einer der schönsten Parks Deutschlands ist der Elbauenpark, der zur Bundesgartenschau 1999 angelegt wurde. Leider erhalten hier Hunde keinen Eintritt. Mit den Vierbeinern lohnt sich ein Spaziergang durch den Stadtpark Rotehorn, in dem Leinenpflicht herrscht. Er liegt idyllisch auf der zur Stadt gehörenden Elbinsel und gilt als grüne Lunge Magdeburgs.
 

Interessante Umgebung

In der Region rund um die Stadt gibt es
Ferienwohnungen, wo Sie den Hund mitbringen dürfen. Eine Unterkunft abseits der Stadt bietet dem Tier die Möglichkeit, sich nach Herzenslust im Garten oder in der Natur auszutoben. Auch Familien mit Kindern können hier ihren Urlaub sorgenfrei verleben. Für Gruppen gibt es große Wohnungen, die entspannte Tage im Freundeskreis versprechen. Viele der Gastgeber haben ein Herz für Vierbeiner und erlauben manchmal auch mehr als ein Haustier. Die Umgebung bietet viele interessante Ziele, die auch dem Hund viel Auslauf bieten.

Ein spannender Ausflugsort am Rande der Hauptstadt Sachsen-Anhalts ist das Steinzeitdorf Randau, das idyllisch am Elberadweg liegt. Das Areal ist nur in der warmen Jahreszeit geöffnet und vermittelt einen interessanten Einblick in das Leben unserer frühen Vorfahren.


Technisches Wunderwerk, Geschichte und Auslauf für den Hund


Vor den Toren Magdeburgs lässt sich ein technisches Denkmal bestaunen, das auch über 145 Jahre nach seiner Fertigstellung noch zuverlässig seinen Dienst versieht. Das Pretziener Wehr wird gezogen, wenn die Großstadt vor einem schweren Hochwasser geschützt werden muss. Das imposante Bauwerk wurde auf der Pariser Weltausstellung ebenso wie der Eiffelturm mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Es ist frei zugänglich und bietet viel Auslauf für den Hund.

Die Anlage liegt südlich von Magdeburg an der Alten Elbe. Noch etwas weiter südlich, hinter Schönebeck, liegt
auf einem Acker das Ringheiligtum Pömmelte, das zufällig aus der Luft entdeckt wurde. Nach der Erforschung zwischen 2005 und 2008 kann die etwa 4.300 Jahre alte Grabanlage nun besichtigt werden. Der Zugang ist frei.

Wer schon in der Gegend ist, findet im Kurpark von Schönebeck-Bad Salzelmen das größte Gradierwerk, das jemals auf der Erde gebaut wurde. Leider sind von den ursprünglich 1.837 Metern Länge heute nur noch 320 Meter erhalten. Seine Konstruktion beeindruckt aber immer noch.


Fazit


Die Umgebung von Magdeburg eignet sich für Entdeckungen mit dem Hund. Überall in Sachsen-Anhang finden Hundebesitzer Unterkünfte, deren Inhaber ein Herz für die Vierbeiner haben.

 

Foto: Sternal Media

 
Bibbi Biber

 



 
 
Deutschland ist immer eine Reise wert Verlags eigene Bücher finden Sie hier
Magdeburger Dom
     
     
 

      gratis Counter by GOWEB        Impressum     Aktualisiert am: